MILLEFEUILLES

Franziska Welti, Sopran
Martin Truninger, Klarinette
Emanuel Rütsche, Violoncello
Florian Läuchli, Klavier 

Die vier Winterthurer MusikerInnen und Lehrkräfte an Musikschule und Konservatorium Winterthur haben sich im Sommer 2006 für ein gemeinsames Projekt zusammengeschlossen. Das erste Programm dieser Formation trug den Namen Millefeuilles – une soirée française.

Fotos by Michael Lio, Winterthur 
2010
April
Theater am Gleis, Winterthur
Kulturhaus Helferei, Zürich
Imprimerie Basel
Ich hab die Nacht geträumet . . .

Werke von Regina Irman (UA),
Jörg Widmann, Robert Schumann u.a.

2008
Kulturhaus Helferei Zürich

Konservatorium Winterthur

Schloss Wartegg
Rorschacherberg

Theater am Gleis, Winterthur
Koproduktion der Ensembles TaG und Millefeuilles
Millefeuilles – Les mots sont allés

Werke von
Daniel Hess (UA)
Katharina Rosenberger
Christoph Neidhöfer
George Gershwin/Hans Hoerni
Ludwig van Beethoven u.a.
2007/06
Villa Sträuli, Winterthur
Kulturhaus Helferei Zürich
Aula der Alten Kantonsschule Aarau
Musikschule und Konservatorium Winterthur
Esse-Musicbar, Winterthur
Millefeuilles – une soirée française

Werke von Satie, Ravel, Poulenc, Debussy, Dusapin und Stravinsky

Arrangements von Hans Hoerni


Martin Truninger, Klarinette
Ohne die Gegenwart gibt es keine Vergangenheit, darum ist es für mich unmöglich, mich nicht mit der Musik meiner Zeit zu beschäftigen. Die Auseinandersetzung mit lebenden KomponistInnen mag ich.
Der Weg vom Fremden zum Vertrauten ist spannend. Die Verantwortung, welche uns InterpretInnen gegeben wird, fordert mich heraus. Ich liebe das Ausprobieren und Experimentieren. Neues hat etwas Unbegrenztes. Und immer ist es der einzelne Ton mit seinen Klangschattierungen, welcher mich fasziniert.
Den eigenen Ton suchen.
Ich habe mich immer schon für das Unzugängliche, Sperrige interessiert. Neben meiner Arbeit als Lehrer an Musikschule und Konservatorium Winterthur, spiele ich als Orchestermusiker in der basel sinfonietta und im Ensemble TaG/ Neue Musik Winterthur.

Emanuel Rütsche, Violoncello
Emanuel Rütsche ist in St. Gallen geboren und aufgewachsen. Nach der Matura studierte er Cello in der Klasse von Claude Starck an der Musikhochschule Zürich. Anschliessend bildete er sich cellistisch und pädagogisch bei  Xavier Gagnepain in Paris weiter.
Emanuel Rütsche unterrichtet Cello am Konservatorium Winterthur sowie an der Alten und Neuen Kantonsschule Aarau und betreut die Fachdidaktikklasse Cello an der Musikhochschule Zürich Winterthur. Zudem leitet er im Rahmen der Kurswochen Arosa den Interpretationskurs Cello. Er widmet sich intensiv der Kammermusik und spielt in verschiedenen Ensembles und Orchestern. Er ist u.a. Mitglied des Ensembles Theater am Gleis Winterthur und der Kammerphilharmonie Winterthur.
Florian Läuchli, Klavier

Der Pianist Florian Läuchli wurde 1971 in Winterthur geboren. Bis zum Lehrdiplom studierte er bei Christoph Lieske in seiner Heimatstadt. Das Konzertexamen erlangte er an der Musikhochschule Stuttgart bei Friedemann Rieger.

Seit 1997 unterrichtet er an der Musikschule und am Konservatorium Winterthur.

Daneben wirkt er freischaffend als Solist, Begleiter und Kammermusiker.

Hans Hoerni, Arrangements
Hans Hoerni iess sich zuerst zum Primarlehrer ausbilden und studierte anschliessend Cello und Theorie in Zürich. Er unterrichtete viele Jahre Cello und beschäftigte sich zeitweise mit Chor- und Orchesterleitung. Sein heutiger Hauptberuf ist Theorielehrer an der Musikhochschule Winterthur Zürich. Seit einiger Zeit schreibt er Musik für Theater und Kabarett sowie Arrangements im Bereich Salonmusik und leichter Klassik.
zurück